FALCO Tourneen & Auftritte 1982-1998

 

1982 „Einzelhaft“-Tournee (Falco & Minisex) und Auftritte zur „Einzelhaft-Zeit“

23.11.1982 AMSTETTEN, Johann Pölz-Halle, 20 Uhr
29.11.1982 BADEN, Kongreßhaus, 21 Uhr
30.11.1982 GMUNDEN, Sporthalle, 20 Uhr

1985 „Falco 3“-Tournee


Falco live Rathausplatz Wien (1985)
31.10.1985 WIEN, Stadthalle (11.000 Fans)
01.11.1985 WIEN, Stadthalle (7000 Fans)
02.11.1985 INNSBRUCK, Eisstadion
04.11.1985 KLAGENFURT, Messehalle Nr.5
05.11.1985 GRAZ, Eishalle Liebenau, 19 Uhr 30 (4.000 Fans)
06.11.1985 LINZ, Sporthalle
08.11.1985 SALZBURG, Sporthalle
09.11.1985 MÜNCHEN, Alabama-Halle (1700 Fans)
10.11.1985 FRANKFURT, Music-Hall
11.11.1985 BRAUNSCHWEIG, Atlantis, 21 Uhr (abgesagt)
12.11.1985 BERLIN, Metropol, 20 Uhr (abgesagt)
13.11.1985 HANNOVER, Ballroom Blitz (abgesagt)
14.11.1985 KÖLN, Alter Wartesaal
16.11.1985 HAMBURG, Markthalle
17.11.1985 STUTTGART, Mozartsaal
18.11.1985 ZÜRICH, Volkshaus
25.5.1985 WIEN, Rathausplatz („Wiener Festwochen“) (50.000 Fans)
29.6.1985 GRAZ, Stadion Liebenau („Opus & Friends“) (25.000 Fans)

Es fanden viele Konzerte statt in ganz Europa. Viele davon in Deutschland und Österreich. Die Band bestand mit den Backgroundsängern aus fast 15 Personen. Es war ausschließlich eine LIVE Band, keine der (holländischen) Studiomusikern von „Falco 3“ oder „Emotional“ spielte mit; Bandleader war Peter Viehweger.


1986 „Emotional“ (Festspieltournee mit dem „Tanztheater Wien“ unter der Leitung von Liz King)


Falco live Domplatz Salzburg (1986)
08.8.1986 MÖRBISCH, Seebühne (wegen Regen abgesagt)
09.8.1986 GMUNDEN, Seebühne („Kultursommer“)
10.8.1986 SALZBURG, Domplatz (20.000 Fans)
11.8.1986 VELDEN, Seebühne
13.8.1986 BOZEN, Stadion („Südtiroler Kultursommer“)
14.8.1986 BREGENZ, Seebühne

 


1986 „Emotional“-Welttournee


Falco live Wiener Stadthalle (1986)
11.10.1986 GRAZ, Eishalle Liebenau, 19 Uhr 30
12.10.1986 WIEN, Stadthalle (11.000 Fans)
13.10.1986 LINZ
15.10.1986 INNSBRUCK
16.10.1986 KLAGENFURT (862 Fans)
18.10.1986 MÜNCHEN, Olympiahalle, 20 Uhr (9.000 Fans)
19.10.1986 NÜRNBERG
20.10.1986 WÜRZBURG
22.10.1986 ULM
23.10.1986 FREIBURG
26.10.1986 HAMBURG, Sporthalle Hamburg, 20 Uhr
27.10.1986 BERLIN, Eissporthalle
28.10.1986 HANNOVER, Eilenriederhalle (4.000 Fans, 2/3 voll)
30.10.1986 ESSEN, Grugahalle, 20 Uhr
31.10.1986 DÜSSELDORF, Philipshalle, 20 Uhr
02.11.1986 MAINZ, Rheingoldhalle
03.11.1986 KÖLN, Sporthalle
04.11.1986 FRANKFURT, Alte Oper
06.11.1986 STUTTGART, Kultur- und Kongresszentrum/Beethovensaal, 20 Uhr
08.11.1986 MANNHEIM, Rosengarten/Mozartsaal, 20 Uhr
09.11.1986 SAARBRÜCKEN, Saarlandhalle
10.11.1986 RAVENSBURG, Oberschwabenhalle
12.11.1986 PASSAU, Nibelungenhalle (300 Fans)
14.11.1986 WIEN, Stadthalle (11.000 Fans)
16.11.1986 WIEN, Stadthalle
??.11.1986 ZÜRICH, Hallenstadion (11.000 Fans)
?
?.11.1986 BUDAPEST, Nepstadion/Sporthalle, 18 Uhr
?
?.11.1986 BUDAPEST, Nepstadion/Sporthalle
02.12.1986 OSAKA, 18 Uhr 30
03.12.1986 FUKUOKA, 18 Uhr 30 (800 Fans)
05.12.1986 NAGOYA, 18 Uhr 30
06.12.1986 TOKYO, NHK, 18 Uhr 30 (3692 Fans)
07.12.1986 TOKYO, NHK, 18 Uhr 30 (3692 Fans)

 


1987 USA-Tournee (abgesagt)


Falco meets Brigitte Nielsen (1987)
30.1.1987 SAN DIEGO, University City
1.2.1987 IRVINE, Crawford Hall
2.2.1987 LOS ANGELES, Palace
3.2.1987 LOS ANGELES, Palace
4.2.1987 LOS ANGELES, Palace
5.2.1987 LOS ANGELES, Palace
6.2.1987 SAN FRANCISCO, Warfield Theater
8.2.1987 SEATTLE, Paramount Theater
9.2.1987 VANCOUVER, Orpheum
12.2.1987 DENVER, Cu Events Center
14.2.1987 CHICAGO, Riviera Theater
15.2.1987 DETROIT, State Theater
16.2.1987 OTTAWA, Congress Center
18.2.1987 TORONTO, Massey Hall
19.2.1987 TORONTO, Massey Hall
20.2.1987 MONTREAL, Verdun Auditorium
22.2.1987 HAMILTON,ONTARIO, Ivor Mynne Center
24.2.1987 BOSTON, Orpheum
25.2.1987 PHILADELPHIA, Tower Theater
26.2.1987 NEW YORK, Palladium
27.2.1987 NEW YORK, Palladium
28.2.1987 WASHINGTON DC, Warner Theater
2.3.1987 ATLANTA, Center Stage Theater
4.3.1987 MIAMI, Gusman Theater
6.3.1987 HOUSTON, Music Hall
7.3.1987 DALLAS, Bronco Bowl

Die drei Konzerte in Japan sollten dann auch der „Testlauf“ für beabsichtigte Auftritte in den USA sein, die zwischen Januar und März 1987 geplant waren. Nach dem immensen Erfolg von Rock Me Amadeus und anderer guter Platzierungen weltweit war für Falco die Möglichkeit gegeben, sich dauerhaft als Weltstar etablieren zu können. Doch der Japan-Abstecher und Falcos persönliche Haltung vereitelten dieses Ansinnen. Von Heimweh geplagt, traf Falco die Entscheidung, die Weltstar-Ambitionen zu beenden, da diese längere Auslandsaufenthalte bedingt hätten. Falco sagte in einem späteren Interview: „Ich hätte oftmals Gelegenheit gehabt, nach Amerika zu gehen. Ich habe es nicht getan, weil das Schönste an der amerikanischen Fahne die rotweißroten Streifen sind.


1988 „Wiener Blut“-Tournee


Falco im Interview zu „Wiener Blut“-Zeiten
Geplante Tournee (abgesagt)
27.09.1988 WIEN
03.10.1988 KÖLN, Sporthalle
04.10.1988 KASSEL, Eissporthalle
06.10.1988 SIEGEN, Siegerlandhalle
07.10.1988 BREMEN, Stadthalle
08.10.1988 HAMBURG, Sporthalle
10.10.1988 DÜSSELDORF, Philipshalle
11.10.19
88 LUDWIGSHAFEN, Eberthalle
13.10.1988 BERLIN, ICC
14.10.1988 WOLFSBURG, Kongresszentrum
15.10.1988 FRANKFURT, Festhalle
17.10.1988 MÜNCHEN, Olympiahalle
18.10.1988 WINTERHUR, Eulachhalle (Schweiz)
19.10.1988 KARLSRUHE, Schwarzwaldhalle
21.10.1988 SAARBRÜCKEN, Saarlandhalle
22.10.1988 STUTTGART, Schleyerhalle

23.10.1988 KEMPTEN, EissporthalleDurchgeführte Auftritte 24.3.1988 – 27.3.1988 MOSKAU (genaue Daten fehlen)
Herbst.1988 OLDENBURG, Weser Ems-Halle

Zur „Wiener Blut“-Tournee wurde zuerst viel Werbung gemacht. Da jedoch die Platte ein kommerzieller Flop war entschloss man sich zuerst die ein oder anderen Termine abzusagen, bzw. die Hallen umzubuchen (desshalb gibt es auch mehrere Versionen, der „Wiener Blut“-Tournee). Außerdem ging der Vorverkauf nur schleichend voran. Die oben genannten Daten sind somit nur die Rohform. Zum Schluss wurde nur das Konzert in Oldenburg gespielt und die ein oder anderen Gigs in Moskau.


1990 Auftritte zur „Data De Groove“-Zeit


Falco im Videoclip zu „Charisma Kommando“ (1990)
26.5.1990 WIEN, Donauinselfest
29.6.1990 LEIPZIG, Festwiese („1. Tanz House Festival“) (75.000 Fans)
25.1.1991 WIEN, Metropol („The Best of New Wave“-10 Jahre NDW)
3.8.1991 PRAG, 21 Uhr 30 Eintritt: 8 Schilling

1993 „Nachtflug“-Tournee


Falco live in Wiener Neustadt (1994)
1.5.1993 EBBS, Reithalle Fohlenhof, 18 Uhr 30
2.5.1993 ZÜRICH, Black Out
3.5.1993 FELDKIRCH, Stadthalle, 20 Uhr
5.5.1993 SALZBURG, Kongreßhaus, 20 Uhr
6.5.1993 WIENER NEUSTADT, Stadttheater
8.5.1993 LINZ, Posthof, 20 Uhr
9.5.1993 VOITSBERG, Volkshaus
10.5.1993 WIEN, Bank Austria-Zelt, 19 Uhr 30
12.5.1993 KNITTELFELD
14.5.1993 KREMS, Stadtsaal, 20 Uhr
15.5.1993 OPERPULLENDORF, Freizeitzentrum
16.5.1993 GRAZ, Stadtfest
18.5.1993 MÜNCHEN/RIEM, Alter Flughafen
19.5.1993 INNSBRUCK, Hollywood
22.5.1993 SCHWERIN
23.5.1993 ALTENBURG
Die Konzerte von MÜNCHEN und INNSBRUCK waren ursprünglich gar am 29.4 bzw. 30.4. vorgesehen. 12.5.1994 WIENER NEUSTADT, Domplatz (10.000 Fans)
27.6.1993 WIEN, Donauinselfest (150.000 Besucher)
30.6.1993 GRAZ, Orpheum, mit Opus
9.7.1993 ST.PÖLTEN, Domplatz (Stadtfest)
10.9.1994 PURKERSDORF, Szenelokal „NIKODEMUS“ 21 Uhr

Vom Erfolg des Albums Nachtflug motiviert, ging Falco im Mai 1993 wieder auf Europa-Tournee. Im Rahmen dieser Tour trat er einen Monat später beim Wiener Donauinselfest vor rund 150.000 Besuchern auf. Obwohl ein heftiges Gewitter die Zuschauer durchnässte und ein Teil der Bühnentechnik ausfiel, wurde das Konzert zunächst fortgesetzt, später aber wegen der Regenmenge und der defekten Technik vorzeitig beendet. Im September des Jahres war Falco Gast beim Jubilée-Konzert von Opus im Grazer Orpheum, um das 20-jährige Bestehen der Band zu feiern. Er sang zusammen mit Opus-Sänger Herwig Rüdisser den Opus-Hit Flyin‘ High.


1998 Autritte zu „Egoisten“-Zeiten (Promotion)


Falco live in Excalibur City (1997/1998)
19.2.1997 PUERTO PLATA, Falcos 40. Geburtstag
17.12.1997 WIEN, Sophien-Säle, Weihnachtsfeier Lauda-Ai
r
31.12.1997/1.1.1998 EXCALIBUR CITY

Dies sind Falcos letzte Auftritte, bei denen er u.a. Songs aus seinem noch unveröffentlichten Album Egoisten performte.


Dance Machine-Tournee (geplant)

1996-1997 entwarf Falco Pläne für eine neue Tournee, er wollte nicht mehr „normal“ sondern virtuell auftreten. Dazu ließ er sich „Computer-Animieren“. Zu dieser Tournee kam es jedoch nie.