Falco – Coming Home: The Tribute – im TV und auf CD/DVD

Der Konzertevent vom Donauinselfest 2017 in ORF eins, auf DVD und CD

Gianna Nannini, Roman Gregory, Georgij Makazaria, Edita Malovcic, Fettes Brot, Ana Milva Gomes, Drew Sarich, Julian le Play, Yasmo, Skero, Johannes Krisch, Tarek Leitner und Falco – diese Stars brachten 2017 gemeinsam mit Falcos Originalband und dem ORF das legendäre Falco-Donauinselfest-Konzert von 1993 vor mehr als 1oo.ooo begeisterten Besucherinnen und Besuchern zurück auf die Insel.

Anlässlich des 20. Todestages (6. Februar) von Falco steht “Coming Home- Das Falco Tribute Konzert”, die einzigartige Hommage an den bedeutendsten Popkünstler des Landes, am 2. Februar 2018 um 20.15 Uhr im Rahmen eines Falco-Spezialabends (inklusive Doku “Falco- Forever Young” um 21.50 Uhr und Mitschnitt des Originalkonzerts von 1993 um 23.15 Uhr) auf dem Programm von ORF eins. Darüber hinaus präsentiert Sony Music in Zusammenarbeit mit der ORF-Enterprise “FALCO Coming Home- The Tribute Donauinselfest 2017” ab 2. Februar 2018 auf CD und DVD.

Falcos Originalband, virtuelle Duette und erstmals in voller Länge Originalband und virtuelle Duette: Die Originalband von Falco spielt beim “Falco Tribute Konzert” unter der Leitung von Thomas Rabitsch alle Songs im Original-Arrangement synchron zum Konzert von 1993. Dadurch werden auch virtuelle Duette der Künstler mit Falco ermöglicht, der abwechselnd mit den Live-Protagonisten auf den Video-Screens zu sehen sein wird. Um den Konzertbesuchern und dem TV-Publikum die ganz besondere Atmosphäre von damals zu vermitteln, werden die Originalmoderationen von Falco zugespielt.

ln der Originalband stehen neben Thomas Rabitsch (Keyboard) Bernhard Rabitsch (Trompete und Percussion), Robert Pistracher (Bass), Peter Paul Skrepek (Gitarre), Peter Vieweger (Gitarre) und Thomas Lang (Schlagzeug) auf der Radio-Wien-Bühne. Erstmals in voller Länge: 1993 wurde das Konzertaufgrund eines Blitzschlags auf der Bühne vorzeitig abgebrochen- 2017 wurde es zu Ende gespielt inklusive jener Lieder, die Falco damals nicht mehr performen konnte: “Rock Me Amadeus”, “Wiener Blut”, “Dance Mephisto” und “Europa”. Eröffnet wird das Tribute mit dem erst später von Falco veröffentlichten “Out of the Dark”.

ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm: “Die fulminanten Konzerte von 1993 und 2017 werden bei ,Coming Home- Das Falco Tribute Konzert’ für das TV Publikum auf eine technisch höchst raffinierte Art miteinander verwoben, Falco erwacht für diesen Abend für einen Augenblick wieder zu neuem Leben. Diese Produktion ist ein einmaliges, originäres TV-Format, das es in dieser Form noch nie gegeben hat. Mehr als 10o.ooo Konzertbesucher waren bei diesem Höhepunkt des Donauinselfests 2017 live dabei.”

Thomas Rabitsch: “1993 musste das frenetisch gefeierte Donauinselfest Konzert vorzeitig abgebrochen werden, 2017 wollten wir, die Falco-Band, es gemeinsam mit nationalen und internationalen Gästen wiederholen und zu Ende spielen- und zwar über weite Strecken synchron zu Falcos souveräner Performance auf den Videowalls. Das Konzept ging auf- die Kraft der ureigenen Interpretationen der Live-Künstler/innen gemeinsam mit Falco in “virtuellen Duetten” begeisterten das Publikum. Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass Falco nach wie vor ein absoluter Fixstern der deutschsprachigen Popgeschichte ist.”

Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner von der Agentur pro event: “Das Donauinselfest und Pop-Legende Falco verbindet die Rolle als kultureller Markenbotschafter für Wien und Österreich. Während Falco einen neuen Musikstil prägte und als einziger österreichischer Musiker ein neu es Bild von der heimischen Popkultur zeichnete, setzt das Donauinselfest seit 35 Jahren einen unübersehbaren Akzent für friedliches Miteinander, kulturelle Vielfalt und eine weltoffene Metropole. An lässlich des 20. Todestages gedenken wir mit dem ,ORF Falco Tribute’ eines Künstlers, der vielen heimischen Musikern zum Vorbild wurde. Auch beim 35. Donauinselfest vom 22. bis 24. Juni 2018 wird sein legendärer Spirit auf den Bühnen des Donauinselfests weiterleben.”

Dietmar Lienbacher (Division Head Sony Music Entertainment Austria): “Ich war selbst live dabei, beim ,Tribute Konzert’ 2017 beim Donauinselfest. Die Stimmung war einzigartig, die Künstler auf der Bühne fantastisch und mehr als 1oo.ooo Menschen vor der Bühne geradezu euphorisch. Es macht uns stolz und froh, Teil dieses großartigen Projekts zu sein, und mit dem ,Tribute Konzert’ auf CD und DVD haben alle Menschen, ob alte oder neue Falco-Fans, die Möglichkeit, sich dieses ganz spezielle Ereignis in die eigenen vier Wände zu holen.”

(ORF Pressemappe)