FALCO on TV | reloaded: Unreleased Track “Zacadaca” – aus “Helden von Heute”

FALCO – “Helden von heute – Die Falco-Show”
Unreleased Track 03 – “Zacadaca”
1984 DoRo für ORF

 

Dieser Clip zeigt eine weniger bekannte, aber aus der Distanz von fast 40 Jahren durchaus interessante Episode aus dem Film „Helden von heute – die FALCO-Show“. Wir sehen hier Falco in der persiflierten Darstellung seines Alter Egos, der als Anti-Held einige skurrile Abenteuer zu bestehen hat, bevor er zum Popstar avanciert.
In diesem Fall ein Alptraum. Falco erwacht in einem Gefängnis, ergreift die Flucht, indem er sich an der Wache vorbei (dargestellt von Produzent Robert Ponger) aus der Zelle abseilt und dann mitten in eine dramatisch persiflierte Szenerie zweier Streetgangs im wahrsten Sinne des Wortes hineinspringt.
Man sieht trainierte männliche Körper, die zum unverständlichen Rap „Zacadaca“ einen getanzten Fight à la Michael Jackson austragen. Falco wirkt mitten in diesem rhythmischen Imponiergehabe der Tänzer als Komiker, der sich am Rande dieser Performance durch sein lässig-legeres Auftreten als cooler Anti-Held beweist, bevor er sich ebenso lässig wieder aus dem Staub macht.
Dabei gilt der Song “Zacadaca” in dieser Version mehr als Fragment denn als eigenständige Musiknummer. Die von Falco und einer Rapperin skandierten Laute wirken als Zitat von einem Song, der offenbar Teil der Produktion für das Album „Junge Roemer“ war, aber auf dieser dann doch nicht erschienen ist.
Im Film verbindet dieser Clip die Nummern „Helden von heute“ mit „No Answer“. Die Bilder, wenn Falco nach dieser Episode aus dem New Yorker-Underground auftaucht und in Turnschuhen und Jeansjacke kaugummikauend Richtung Hotel Chelsea schlendert, wo Brigitta Cimarolli bereits fast nackt auf ihn wartet, sind bekannt. Aber die große Frage ist: was geschah davor? Welches Abenteuer musste der „Held von heute“ davor bestehen? Hier erfahren wir es mit einem Augenzwinkern…

Text: Amadea S. Linzer

WIKI-Link zum Film:  “Helden von Heute